Carrotcake-overnight-oats

So ihr Lieben, ich verabschiede mich für 3 Wochen in den Urlaub, yeah! 3 Wochen ist eine verdammt lange Zeit und der letzte 3 wöchige Urlaub ist 4 Jahre her. Ich bin immernoch am grübeln, ob ich ausreichend eingepackt habe. Wem bitte geht das genauso? Man packt doch immer viel zu viel ein und auch jedes Mal so, als würde man am Urlaubsort nichts kaufen (können). Wenn man nicht gerade in die afrikanische Savanne reist, kauft man doch überall etwas ein. Also zumindest ich mache das. Und wenn es nur ein paar Andenken sind 🙂

Wir verreisen dieses Jahr in die USA, sodass ich euch hinterher garantiert ausgefallene Essensbilder zeigen kann. Doch hoffentlich zeigt mir die Waage nicht auch ein paar ausgefallene Zahlen an 😀 Passend für das Land des Karottenkuchens, habe ich uns heute mit Karottenkuchen Overnight Oats darauf eingestimmt, jedoch zuckerfrei 😉 Ich denke, es wird die letzte Mahlzeit ohne extra hinzugefügten Zucker, Sirup oder sonstigem Süßstoff sein. Es sei denn, ich mache mir mal mein Essen selbst. Aber abwarten, vielleicht entdecke ich ja auch zuckerfreie, gesunde Restaurants! Der Fitness- und Gesundessen-Ernährungstrend ist bestimmt nicht an den USA vorbeigezogen. So, nun aber genug vom Urlaub, hier das Rezept!

Zutaten für 1 Portion:
40 zarte Hafer- oder Dinkelflocken
10g Chiasamen
10g Leinsamen
1EL Rosinen
1 Karotte, gerieben
1/2 Apfel, gerieben
Milch
Zimt, Walnüsse, Johannisbeeren

Zubereitung:
Die Zubereitung ist ganz simpel, da einfach alle Zutaten in eine Schüssel gegeben , mit reichlich Milch übergossen und dann ziehen gelassen werden. Ich nehme immer so viel Milch, bis alles leicht „schwimmt“. Und natürlich ganz viel Zimt für den Geschmack 🙂 Lediglich die Walnüsse und Johannisbeeren habe ich erst pben drauf gestreut.

IMG_3574

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s